Turingmaschinen-Simulator

110110 101011
Lade oder schreibe ein neues Turing-Programm
und drücke "Run"
Akt. Zustand:
0
Schritte:
0
Initial input:
Turingmaschinen Program:
Beispielprogramme:
Syntax:
  • Jede Zeile muss ein Tupel der Art '<aktueller Zustand> <aktuelles Symbol> <neues Symbol> <Richtung> <neuer (nächster) Zustand>'.
  • Für <aktueller Zustand> und <neuer Zustand> kann jedes Wort oder jede Zahl verwendet werden, eg 0, a, zustand1.
  • halt ist der Endzustand (in dem die Maschine stoppt). Die Maschine startet im Zustand 0.
  • Jedes Zeichen kann für <aktuelles Symbol> sowie <neues Symbol> verwendet werden. '_' muss für Leerzeichen (space) verwendet werden.
  • <Richtung> sollte 'l' für links, 'r' für rechts oder '*' nicht bewegen sein.
  • Alles nach ';' bis zum Zeilenende ist ein Kommentar und wird ignoriert.
Zusätzlich:
  • kann '*' in <aktuelles Symbol> oder <aktueller Zustand> verwendet werden, damit irgend ein Zeichen passt.
  • kann '*' in <neues Symbol> oder <neuer Zustand> verwendet werden, um anzuzeigen, dass der Zustand beibehalten werden soll.
-- Harald R. Haberstroh (Original von Anthony Morphett).
Debug:

Aktualisiert (Donnerstag, den 23. Dezember 2010 um 14:12 Uhr)

 
Suche
Neuigkeiten
R.I.P. Brigitte
"Oh Lord, give me wheels if I can't have wings" war Brigittes Motto. Nun hat sie ihre Flügel bekommen.

Brigitte ist am Dienstag, den 14. Mai 2013 völlig unerwartet gestorben.

 

Weiterlesen...
 
Mobile Version

Mobile Version der Homepage ist verfügbar. Einfach mit dem mobilen Gerät m.haberstroh.at anwählen - voilà.

Normalerweise genügt es aber den Standard-URL dieser Seite zu verwenden.

 
Termine

Den Menüpunkt Termine habe ich nun ganz prominent oben in die Menüleiste gestellt.

Weiterlesen...